BOOKING: +49 40 - 36 16 32 16 oder anmeldung@hamburg-city-sailing.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hamburg City Sailing

in Policies

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen City Sailing GmbH (vormals Hamburg City Sailing)

 

1. Anwendungsbereich

Mit dem 1. Januar 2015 wird „Hamburg City Sailing“ als Marke der City Sailing GmbH, (Handelsregister Hamburg: B 134884) weitergeführt. Als Vertragspartner tritt ab dem 1. Januar 2015 ausschließlich die City Sailing GmbH auf. Alle Rechte und Ansprüche von Kunden an City Sailing GmbH gehen auf die City Sailing GmbH über. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) gelten für alle zwischen City Sailing GmbH und einem Verbraucher i. S. d. § 13 („Kunden“) abzuschließenden Verträge. Die City Sailing GmbH erbringt Dienstleistungen an den Kunden ausschließlich auf Basis dieser AGB und der Auftragserteilung des Kunden.

 

2. Vertragsgegenstand und Leistungen

2.1 Mit der Auftragserteilung beauftragt der Kunde die City Sailing GmbH verbindlich mit der Durchführung einer Bootstour zum vereinbarten Ticketpreis, der sich aus der aktuellen Preisliste ergibt. Im Ticketpreis ist die bestimmungsmäßige Nutzung des Bootes, seiner Ausrüstung sowie die Betreuung und Durchführung des Alstertörns durch einen Skipper, den stets die City Sailing GmbH stellt, enthalten. Im Preis enthalten ist die Bootshaftpflichtversicherung.

2.2 Die City Sailing GmbH stellt ein binnenschifffahrtstaugliches Boot zur Verfügung, das den behördlichen und seemännischen Sicherheitsanforderungen genügt und sich in vollausgerüstetem und gewartetem Zustand befindet. Schwimm- und Rettungswesten gehören zur Bordausrüstung des Bootes, ebenso Paddel, um bei Flaute zurück zum Ufer gelangen zu können. Etwaige Verbrauchskosten sind im Preis enthalten.

2.3 Die City Sailing GmbH wird den Alstertörn unter Berücksichtigung nautischer und geografischer Bedingungen sowie der gesetzlichen Voraussetzungen nach Binnenschifffahrtsverordnung durchführen. City Sailing GmbH stellt den Skipper, der den amtlich vorgeschriebenen Sportbootführerschein Binnen oder eine weiterführende höhere Qualifikation besitzt, und über sämtliche für das Revier vorgeschriebene Führerscheine und Befähigungsnachweise verfügt. Der Skipper verfügt in jedem Falle über ausreichende Segelerfahrung.

2.4 Art und Umfang der Leistungen von der City Sailing GmbH ergeben sich im Einzelnen aus der Auftragserteilung. Der Kunde kann die City Sailing GmbH mündlich oder schriftlich beauftragen, wobei empfohlen wird, die im Internet zur Verfügung gestellten Buchungsdokumente zu verwenden.

2.5 Der Umfang der Leistungen kann von den Vertragspartnern einvernehmlich erweitert oder verändert werden. Sämtliche Änderungen, Nachbestellungen, Nachträge oder Ergänzungen des Leistungsumfanges bedürfen der schriftlichen Form und der Bestätigung durch die City Sailing GmbH. Der Ticketpreis wird dann dem Mehraufwand angepasst.

2.6. Standardmäßig dauert ein Angebot (Alstertörn) 1,5 Stunden. Verlängerungen sind möglich. Für jede angefangene ½ Stunde werden 35,00 € inkl. MwSt. berechnet. Diese sind nach Abschluss des Angebotes, des Alstertörns bat an den Skipper zu entrichten.

 

3. Vertragsabschluss

Mit der Annahme des Auftrages des Kunden durch Hamburg City Sailing, für die es keiner

besonderen Form bedarf, kommt der Vertrag zustande.

 

4. Mitteilung Gruppenstärke und Preisberechnung

4.1 Der Kunde hat bei größeren Gruppen (ab 7 Personen) bis 8 Tage vor dem vereinbarten Termin der City Sailing GmbH verbindlich mitzuteilen, wie viele Personen an dem Alstertörn teilnehmen. Auf dieser Basis berechnet die City Sailing GmbH sodann den Gesamtpreis. Ab dieser Mitteilung gilt die mitgeteilte Personenzahl und ist verbindlich. Ein Teilrücktritt wegen Nichterreichens dieser Personenzahl ist nicht möglich und eine Gutschrift für nicht erschienene Teilnehmer findet nicht statt. Die Preise basieren auf der vom Kunden vorab mitgeteilten Gruppengröße.

4.2 Alle Preisangaben für Privatkunden der City Sailing GmbH sind Bruttopreise in Euro inklusive der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Für Gruppenangebote sind teilweise Nettopreis exklusive der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) angegeben. Diese sind besonders kenntlich gemacht.

 

5. Zahlung des Ticketpreises, Zahlungsfälligkeit

5.1 Jeder Alstertörn muss vor Törnantritt bezahlt werden. Für Gruppen ab 7 Personen kann von dieser Regel eine Ausnahme gewährt werden. In diesem Falle erfolgt die Zahlung gegen postalisch oder elektronisch zugestellte Rechnung.

5.2 Bei Vertragsschluss im Internet ist der Gesamtpreis fällig und zu zahlen, wie auf dem Buchungsdokument angegeben. Bei Ticketerwerb vor Ort ist der Gesamtpreis in bar vor Törnantritt fällig und zu zahlen.

5.3 Wird eine fällige Zahlung trotz Mahnung und angemessener Fristsetzung zur Zahlung vom Kunden nicht bezahlt, ist die City Sailing GmbH berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten zu belasten oder Schadensersatz zu fordern, sofern der Kunde nicht ein Recht zur Zahlungsverweigerung hatte.

 

6. Mitwirkungspflichten des Kunden und Voraussetzungen

6.1 Der Kunde wird die City Sailing GmbH zeitnah und rechtzeitig stets über alle Vorgänge und Umstände informieren, die für die Auftragsausführung von Bedeutung sein können (z. B. eine Gehbehinderung). Der Kunde muß den Skipper ggf. auf körperliche Beeinträchtigungen hinzuweisen.

6.2 Bei erheblichen Verspätungen am Bootssteg (mehr als 20 Minuten) besteht kein Anspruch auf Durchführung des Alstertörns.

6.3 Für von ihm verursachte Schäden an den Booten oder geliehenen oder gemieteten Gegenständen haftet der Kunde nach dem Gesetz. Im Übrigen ist der Kunde stets verpflichtet, im Rahmen seiner gesetzlichen Schadensminderungspflicht mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

6.4 Ein Segelschein des Kunden ist nicht erforderlich. Der Kunde und alle Teilnehmer müssen über ausreichende Schwimmkenntnisse verfügen.

Für Kinder, die mit Ihren Eltern an Bord sind, haften die Eltern.

6.5 Den Anweisungen und Anordnungen des Skippers ist stets unbedingt Folge zu leisten. Stört der Kunde oder ein Teilnehmer trotz einer entsprechenden Abmahnung durch den Skipper oder verhält er sich in solchem Maße vertragswidrig, dass eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder zum Ablauf einer Kündigungsfrist mit ihm unzumutbar ist, oder verhält er sich sonst stark vertragswidrig und stört den Törn, so kann der Skipper den Vertrag kündigen und ihn vom Törn ausschließen.

 

7. Leistungsänderungen

Nach Vertragsschluss notwendig werdende Änderungen wesentlicher Leistungen, die von der City Sailing GmbH nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden, sind gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der bei City Sailing GmbH beauftragten Leistungen nicht beeinträchtigen.

 

8. Rücktritt des Kunden / Stornierung des Auftrages

8.1 Der Kunde kann vom Vertrag jederzeit zurücktreten. Die City Sailing GmbH ist berechtigt, eine Aufwandsentschädigung unter Abzug des Wertes der ersparten Aufwendungen sowie dessen, was sie durch gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung erwerben kann, in konkreter oder pauschalierter Form zu berechnen.

 

8.2 Bei einer Absage des Kunden acht Tage vor dem vereinbarten Termin oder länger, entsteht keine Forderung an den Kunden. Bei einer Absage von weniger als 8 Tagen vor dem Termin entsteht eine Forderung von 50% des Ticket- oder Eventpreises.

 

8.3 Die City Sailing GmbH kann anstelle der jeweiligen Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung fordern, soweit sie nachweist, dass ihr wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare Pauschale entstanden sind und sie die geforderte Entschädigung dann unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der Leistungen konkret beziffern und belegen kann.

 

8.5. Bei Alstertörns, die über einen Vertriebspartner der City Sailing GmbH vermittelt wurden, gelten die Stornobedingungen des jeweiligen Vertriebspartners.

 

9. Haftung, Haftungsbeschränkung, Verjährung

9.1 Die City Sailing GmbH haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die City Sailing GmbH nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wird. Der Schadensersatzanspruch gegen die City Sailing GmbH ist bei leichter Fahrlässigkeit stets auf den nach dem Vertragsverhältnis bei Vertragsabschluss als mögliche Folge vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Die Haftung wird dann für von der City Sailing GmbH oder die durch ihre Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig verursachte Schadensfälle sowie für verschuldensunabhängige Ansprüche auf insgesamt € 5.000,00 pro Schadensfall bei Sach- und Vermögensschäden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Ersatz von Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der City Sailing GmbH oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung einer ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen.

9.2 Außer im Fall von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haftet die City Sailing GmbH nicht für mittelbare Schäden, wie z. B. Mehraufwand, entgangenen Gewinn oder ausgebliebene Einsparungen.

9.3 Schadensersatzansprüche wegen Sach- und Vermögensschäden verjähren innerhalb eines Jahres ab Kenntnis des Kunden von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners, soweit ein Schaden weder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von City Sailing GmbH oder eines Erfüllungsgehilfen von City Sailing GmbH beruht. Dies betrifft nicht Ansprüche auf Ersatz von Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Alle Ansprüche aus unerlaubter Handlung sowie Ansprüche auf Ersatz von Körperschäden unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist.

 

10. Schlechtes Wetter, höhere Gewalt

10.2 Wird der Alstertörn infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (z. B. Orkan oder Orkanböen ab Windstärke 6) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Kunde als auch die City Sailing GmbH den Vertrag kündigen. Die City Sailing GmbH zahlt in diesem Falle den bereits gezahlten Ticketpreis zu 50% zurück.

 

11. Anwendbares Recht, Sonstiges

 

11.1 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Auf das gesamte Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und der City Sailing GmbH findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

11.2 Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen im Zweifel nicht berührt.

 

 

Dienstleister:

City Sailing GmbH

(HR B 13 48 84)

vormals Hamburg City Sailing

Geschäftsführer

Georg H. Büsch

040 – 36 16 32 -16

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!